CAJON- WORKSHOP im Shakti Taiko  Zentrum

Samstag  11.  Mai 11:00-14:00 Uhr
Samstag  15.  Juni 11:00-14:00 Uhr-
Samstag  13.  Juli 11:00-14:00  Uhr

22687804_182403505642846_7860697684233911240_n

„Cajon – the groovy box--

Man muss nicht immer darauf sitzen!“

Vorkenntnisse : nicht so wichtig!

Spiel- und Probierfreude: ja – sehr wichtig!.

Das Cajon ist ein supertolles Instrument, das es mitlerweile zurecht in viele pouläre Musikstile geschafft hat.

Das liegt daran, dass es mit dem Cajon möglich ist, ein herkömmliches Schlagzeug, in den meisten Musikstilen, wirkungsvoll zu ersetzen. Darüber hinaus kann man mit ihm aber auch alles mögliche aus der Weltmusik spielen. Von der Samba über die Rumba bis zu afrikanischen und orientalischen Rhythmen ist vieles möglich.

Ursprünglich stammt das Cajon aus Peru und Kuba, wo es von Sklavenarbeitern aus Afrika als Ersatz für die ihnen verbotenen Trommeln benutzt wurde. Damals handelte es sich um einfache Transportkisten für z.B. Tee. Mittlerweile gibt es zahlreiche Varianten verschiedener Hersteller, die alle möglichen Ansprüche des Cajonspielers berücksichtigen.

Wir werden das Cajon in verschiedenen Spielweisen und Bauweisen kennenlernen.
Es gibt Cajon – Sonderformen für eine djembeartige oder congaartige Spielweise --- oder aber wir spielen einfach ein übliches Cajon einmal auf der Sitzfläche
Wir können aber auch im Stehen spielen z.B. bei stompartigen Rhythmus-arrangements oder bei einer Samba. Diese Spielweise ist außerdem sehr rückenfreundlich.
Natürlich wird auch immer in der sitzenden Spielweise z.B. bei der Musikbegleitung gespielt. Sie stellt ja die eigentliche Spielweise des klassischen Cajons dar.
Dabei zeigt das Cajon seine Vielseitigkeit im Einsatz. Es übernimmt in den Übungsstücken jede Stimme und wird dabei nur durch verschiedene Spieltechniken bzw. Sticks o.ä. klanglich variiert.

Kursinhalte:

 

 

logo shakti